Raggae in the Ghetto

Der kahlgeschorene, stiefeltragende Skinhead englischer Prägung wurde in ganz Europa, in Nord- und Südamerika imitiert. Er prägt weiterhin das Bild des „bösen“ Fußballfans als sogenannter Hooligan. Nach der Initialzündung in Liverpool waren Fußballfans, Ende der 1960er Jahre, eine stetig wachsende Subkultur mit einer starken Arbeiterklassen-Identität.

Doch die Subkultur „Fußballfans“ war nicht deckungsgleich mit der ihr entsprechenden Kultur, denn sie wurde auch von anderen gesellschaftlichen Entwicklungen beeinflusst. Zunehmend adaptierte sie kulturelle Ausdrucksformen der Jugendsubkulturen dieser Zeit, insbesondere die der Skinheads. Weiterlesen »

So liebe Hulkomaniacs, die Spiele haben bereits begonnen und zumindest die Buben von rapid und PAOK haben eine ganz gute Show hingelegt. Die Fankultur wird dank dem Stone Island Casuals Johannes P. Kernlos. Also let’s go back to the 80s! Gute Gazellen vom Dassler, dazu die NBs oder Pumas, gemischt mit einer feinen Bomber und Starpresst Lois. So gehen wir diese Herbstsaison auf die Tribünen.
Wenn schon Aggro, dann aber gepflegt! Und bitte: Wolfsburg und Hoffenheim, don’t copy, das ist schlecht fürs Karma.