Die Kurventrends der ereignisreichen Saison 2014/15 waren vielschichtig. Der Stone Island Pullover ist nicht mehr von der deutschen Trainerbank wegzudenken, siehe Hecking, Slomka oder sogar J.B. Kerner tragen die Terrace-High-Fashion. Also Vorsicht bei der Markenwahl, Massimo Ostis Windrose auf dem Ärmel wird gerade eine richtige Pop-Culture. Aber auch zu Recht.

Polo Shirt für den Sommer

Polo Shirt. Das Hemd für heisse Tage.

Blatter und Brioni

Auf den Haupttribühnen von Moskau bis Qattar scheint es einen klaren Abwärtstrend für Brioni Anzüge mit Blatter Sepp Inhalt zu geben. Ein italienische Sprichwort besagt: „Jeder Pate hat seinen Paten.“ Ein Glück für uns, in der Heimat des FBI interessiert sich niemand für „Kickball“.

Weiterlesen »

Stone Island: Casual Classic Fashion seit den 90ern

Spätestens seit den den 1990er Jahren und seit der Verfilmung von Football Factory ist Stone Island als Brand nicht mehr aus dem Spektrum der echten Casual Erkennungsmerkmale wegzudenken. Heute wird die Marke des Designers Massimo Osti von vielen getragen ohne überhaupt zu wissen das Stone Island genau so zu Casual Culture gehört wie Adidas oder Burberry.

Für die neue Kollektion 2014 versucht Stone Island einen ganz neuen Ansatz, wobei der Fokus auf Qualität und Innovation in Material liegt. Die Designs sind, thank god, wieder ziemlich klassisch. Die Erben Ostis versuchen eher durch chargierende Stoffe und ausgefallene schnitte als durch grelle Farben zu überzeugen. Weiterlesen »

Horst Dassler goes Center Court

Der Sohn von Adi Dassler, Horst Dassler, entwarf 1963 den ersten Adidas Tennisschuh. 1965 wurde dieser Schuh noch von dem französischer Tennis-Pro Haillet beworben und hieß „adidas Robert Haillet“. Nachdem Haillet vom aktiven Sport zurück trat, suchte Adidas 1971 einen neuen Namensgeber für seinen Tennis Schuh. Die Wahl fiel auf den späteren Ersten der Tennis Weltrangliste aus den USA, Stan Smith. Stanley Rodger „Stan“ Smith war zu dieser Zeit sicherlich erfolgreich, doch den Erfolg der „Stan Smith“ Sneaker von Adidas hat sicher nichts mit der Tennis-Kunst des Amerikaners zu tun. In sehr seltenen Modellen von 1971 tragen die Schuhe noch den Namen „Robert Haillet“, zieren aber schon das typische Konterfei von Smith. In diesem Video erklärt der Designer Louis Marie de Castelbaja sehr anschaulich warum Stan Smith Tennis Schuhe eine Stilikone unserer Zeit sind. Weiterlesen »

Unbestritten sind Adidas Originals einfach die Casual-Klassiker. Gerade die Modelle aus der Mitte der 1970er bis zu den frühen 80ern dürfen in keinem Casual-Schuhschrank fehlen. Egal ob München, Trimm Trab, Kegler Super und Handball Spezial sind seit Jahrzehnten Ikonen unter den Trainers. Aber auch ein Samba ist eine ausgezeichnete Casual-Wahl. Weiterlesen »

Marken für den Samstag

Die Rückrunde ist bereits im vollen Gange und es stellt sich wie immer die Frage: Was am Spieltag anziehen? The Football Casual sagt, für diese Woche halten wir es klassisch! Also orientieren wir uns an den Nuttern der Insel. Adidas, dafür bunt, Henri Lloyd Jeans, Barbour Schal und Hut und eine schöne Stone Island dazu. Weiterlesen »

So liebe Hulkomaniacs, die Spiele haben bereits begonnen und zumindest die Buben von rapid und PAOK haben eine ganz gute Show hingelegt. Die Fankultur wird dank dem Stone Island Casuals Johannes P. Kernlos. Also let’s go back to the 80s! Gute Gazellen vom Dassler, dazu die NBs oder Pumas, gemischt mit einer feinen Bomber und Starpresst Lois. So gehen wir diese Herbstsaison auf die Tribünen.
Wenn schon Aggro, dann aber gepflegt! Und bitte: Wolfsburg und Hoffenheim, don’t copy, das ist schlecht fürs Karma.

Das EM-Finale steht an und ich habe nichts Anzuziehen! Was sollen die motivierten Polen und Ukraine sagen! Aslo fangen wir bei den Schuhen an. Ganz bewusst findet man hier eine Mischung aus Casuals Classic’s und und schönen New School Tretern. Man kann ja nicht immer nur Adidas Trim Traps tragen.
Dennoch hat eine herzogenauracher Gazelle ihren Weg in das Casual-Gehege gefunden. Völlig New School sind die Seduction, aber gerade für Gruppen die gerne rennen ist ein weiches Fußbett angebracht. Die New Balance W790 sind einfach farblich sehr schon, aber nur für das Casual Girl. Die Onitsuka Tigers sind Klassiker, also Red-White-Blue Musthaves! Stay Tuned, stay Casual.

Casual Sneaker

Neil Primett, Produzent der Dokumentation „Casuals: The Story of the Legendary Terrace Fashion (2011), gibt hier eine Einführung in den „Casual Style“.
Warum eigentlich Björn Borg, warum Fila, Adidas, Tacchini und der ganze andere Shit.

Die Kurve, the Kop war der Geburtsort des Casual und seiner Mode.

„…ein riesiges Furcht einflößendes Monster, das langsam seine Muskeln spielen ließ.
Wie in Dantes „Göttlicher Komödie“ waberten konzentrische Wellen um ein Epizentrum
reiner Energie. Wer dort stehen wollte, musste verdammt fit, motiviert, trinksicher und
vor allem pünktlich sein. Mindestens eine Stunde vor Anpfiff hatte sich einzufinden, wer
im Herzen des Kop stehen und sich mit dem harten Kern langsam einsingen wollte.“

Just watch and learn.