Die Baracuta Harrington G9: Jeder der schon mal ein Stadion in Europa von innen gesehen hat kennt sie. Die Harrington Jacket. Jenes Blouson mit dem Auffälligen Karomuster-Futter. Obwohl die erste Harrington schon 1937 von den Brüdern John und Isaac Miller hergestellt wurde dauerte es doch bis in die 1960er Jahre das die Harrington zur Stadionlegende würde. Bis dahin würde Sie von als coole Freizeitjacke von Celebrities getragen wie Elvis Presley, Steve McQueen und Frank Sinatra getragen, später auch von IRA-Legende Liam Gallagher & Boring Arsenals Thierry Henry.

Das berühmte „Lining“ bekam die Harrington 1938, der Chief des schottischen Fraser Clans, der 24. Lord von Beaufort Castle, es Baracuta erlaubte das Fraser Tartan zu nutzen, bis heute das Markenzeichen dieser feschen Joppe.

Die G9 erlangte den Spitznamen „Harrington“ durch die Fernsehserie „Peyton Place“ in der Ryan O’Neil als „Rodney Harrington“ diese Jacke trug. Da die Serie auch in England ausgestrahlt wurde und der „Character Harrington“ sich wohl einiger Beliebtheit erfreute fand sie bald den weg in die Stadien der Insel und wurde später ein nicht mehr wegzudenkendes Accessoire der Skinheads, schwarz wie weiß.

Auch heute noch macht Baracuta geilen Scheiß. Seht selber:

Baracuta Jacket

Baracuta Jacket Blue Hood

Casual Football Cloting

Baracuta Logo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


*