Fred Perry war ein sehr widersprüchlicher Mensch und ein Held seiner Generation. Der „Laurel Wreath“, der Lobeerkranz, das Zeichen des Sieger, macht Fred Perry zu einer der ältesten Labels im Sport-Fashion Bereich. In England bei den Casuals nie besonders beliebt weil, nicht exotisch genug, ist Fred Perry schon seit ewigen Zeiten so mit das casualste was man sich im Stadion anziehen kann. Fred Perry war dabei so widersprüchlich wie seiner Brand. Fred Perry Polo Shirts die galten vor allem in Deutschland als Erkennungszeichen rechter Gesinnung, was natürlich bei Betrachtung der Vita von Fred Perry grenzenloser Unsinn ist. Als Arbeiterkind wurde Perry in der Welt des Lawn Tennis und der englischen Gentry immer angefeindet. Genau das machte ihn zu Helden der „Working Class“, die den Lorbeerkranz durch Perry als Zeichen ihrer Herkunft verstanden. In den 1960ern waren es vor allem schwarze Skinheads aus Jamaika die Fred Perry populär machten. So Fuck off White Power Scum. Weiterlesen »

Zu ihrem nächsten Away-Match werden die motivierten Jungs (un Mädschä) der Eintracht eine sehr stylische Mottofahrt veranstalten. Hools 90 – Ultras 2000. Erstmal kommt der Schreck das letzteres schon 13 Jahre her ist! Weiterlesen »

NEW BALANCE und STONE ISLAND präsentieren den SI_

New Balance und Stone Island haben zusammen eine exklusive Version des New Balance SI-577 Schuhs released. Was sich wie ein
Casual Porno anhört scheint diesen Januar exklusiv in Italien Wirklichkeit zu werden.

[wp_ad_camp_1]

Der SI-577, den es in Weiß und Orange geben wird, ist eine neue Version des NEW BALANCE 577, der seit 1989 in der NEW BALANCE factory of Flimby, Cumbria, North West England hergestellt wird. Aber

New Balance ist schon seit den 80s eine Terrace Legend mit Stone Island verhält es sich nicht anders. Seit liverpooler Liebhaber italienischer Mode die Läden im Rom und Mailand der 80er leer räumten.

Den SI_577 gibt es ab Januar in den STONE ISLAND Flagship Stores (in Milan, Rome, Florence, Verona und Riccione). ZU KAUFEN ihr Scouser. Weiterlesen »

Eine kleine Hommage an zwei Brands die meiner Meinung nach ihre steilen Aufstieg erst durch ihre Rolle in den Fußballstadien Englands gemacht haben. Zeit den Respekt auch mal einzufordern. Also Johannes B. Kerner, wenn du Stone Island im Stadion trägst, vergiss nicht wer zuerst da war.